Serie Star Trek: Discovery

lightning

New Member
Mein Fazit zur zweiten Staffel. Eindeutig besser als die erste Staffel von der Handlung jedenfalls. Grauenhaft wird die Wartezeit. Bitte nicht mehr so lange wie zwischen der ersten und zweiten Staffel. Der Zeitsprung wird eine Herausforderung für die Crew und für die Leute hinter dem Set. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Was mich von Anfang an überzeugt hat, die Qualität der Bilder, man kennt ja auch andere Serien, wo die Special Effects eher dürftig sind. Hier bei Disco, ein absolut tolles Niveau.
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Japp, das filmtechnische Niveau ist echt hoch. Und ja, es gab eine deutliche Steigerung von der ersten zur zweiten Staffel, aber das ist ja meistens so bei Serien :)
Und ich bin auch sehr neugierig, verkneife mir aber das Spekulieren und lasse mich überraschen :D
 

Taev

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
GA Vorstand
Ja, sehr cooler Cast :up :vulcan
 

Sandra

New Member
Ich hoffe das bald die 3. Staffel kommt - ich liebe die Serie...
Tilly ist einfach genial - einfach mal ein Charakter der auch Fehler hat und nicht perfekt ist - man kann sich mit ihr wunderbar identifizieren.
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Juhuuu... es geht weiter.


Bei der modischen Erscheinung gegen Ende des neuen Teils wurde ich direkt an TOS erinnert. Wem ist es noch so ergangen?

1603112938345.png
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Ahhhhh... es scheint so, als würden sie wieder back to the roots zu gehen, was die Rihannsu angeht :romtng
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Michael Burnham - Frodo der Sternenflotte

Das Star Trek Fandom ist gespalten, wenn Michael Burnham schon wieder weint. Sie drückt aktuell in jeder Folge Tränchen raus.
Dabei wurde sie schon als Kind auf Logik und Beherrschung ihrer Emotionen konditioniert. Sie wurde vulkanisch erzogen.
Da kommen dann Argumentationen wie: "Sie ist ein Mensch und kann endlich nach langer Zeit das auch ausleben."
Und ich denke da: "Vulkanier sind eine hochemotionale Spezies und zwar so sehr, dass sie sich beinahe selber ausgerottet hätten. Deswegen haben sie ja die Konditionierung auf Logik und Rationalität erfunden. Warum sollte also Michael plötzlich ein Nachholbedürfnis haben, aber Vulkanier nicht? - Und was heißt nach langer Zeit, sie ist war ja schon vor ihrer Zeit auf der USS Shenzhou unter Menschen und nicht mehr auf Vulkan, da hätte sie ja schon genug Zeit für ein Nachholbedürfnis gehabt."

Ich jedenfalls würde es sehr begrüßen, wenn Miss Burnham auch einfach mal nicht weinen würde, kühl und logisch wie ein Vulkanier agieren würde. :)
 
Oben