Hilfstopic - Ankunft eines Raubvogels

Vile

New Member
Ich hab' da mal eine Frage (als Neuling):
Beziehen sich die Missionen nur auf Rihannsu-Gebiet?
Ich für meinen Teil würd' auch gerne mal detaillierter auf andere Rassen eingehen wollen. ^^ Tholianer, Breen, Gorn, ... und so weiter. ;)
 

Sora

Administrator
Je nachdem, wo wir halt hinreisen. Das Reise- bzw. Missionsziel obliegt dem Spielleiter...

Hier sind wir allerdings auf der Station und auf der Station gibt es einen kleinen Bereich, wo auch andere Völker anzutreffen sind. Das steht auch alles in der Stationsbeschreibung drin ;)
 

Sora

Administrator
Hallo Vile auf der Station kannst Du schon loslegen, vielleicht Deine Ankunft auf der Station schreiben. Fragst nach dem Weg oder was auch immer.

Denk Dir was aus.

Im Bereich Tal'Shiar hab ich Deine Akte reingesetzt, allerdings mit geringfügigen Änderungen, z.B. hab ich den Namen, Rang und Alter etwas angepaßt. Der Kern (der unbeliebte Mischling) Deiner Akte ist absolut erhalten geblieben.
Viel Spaß ;)
 

Vile

New Member
So, ich poste mal auf anraten von Rikal einige Missionsvorschläge von mir zur freien Diskussion! :)

Mission 1 - Immer wieder Tribbles!

Die erste Mission der [Schiffsname] führt sie nach Omega Ionis, nahe der klingonischen Grenze. Dort hat man (widerwillig) um Hilfe ersucht, weil sie von abtrünnigen Klingonen aus dem ehemaligen Hause Duras angegriffen werden.

Als die [Raumschiffname] auf OI 2 eintrifft, wird sie auch schon recht herzlich von zwei K'Vort Angriffskreuzern und einem Vor'Cha Schlachtkreuzer begrüßt. Während sich die [Raumschiffname] mit den drei klingonischen Schiffen rumschlägt, werden mehrere Skorpion-Kampfjäger mit einem Außenteam auf die Oberfläche geschickt, um herauszufinden, warum die Klingonen angreifen.

Man nimmt an, dass auf OI 2 Metalle vorkommen, die die abtrünnigen Klingonen haben wollen. Doch, als man die Wahrheit herausfindet ist es beinahe zum Lachen. Zudem kommt von Seiten der Klingonen Verstärkung. Ob nun zu Gunsten der [Raumschiffname] oder ihrer Gegner ist nicht bekannt.

Mission 2 - Emporkömmlinge

Die [Raumschiffname] trifft auf ihrer Reise durch den Weltraum auf ein vereinzeltes Raumschiff, dass tot im Weltraum treibt. Ein Außenteam wird hinübergeschickt und kann nur noch mehr den Tod der Besatzung (Insektoiden, die Heuschrecken gleichen) feststellen.

Die Technologie dieser Wesen ist primitiv und könnte mit der der Menschen im späten 20. bzw. frühen 21. Jahrhundert verglichen werden. Die [Raumschiffname] untersucht weiterhin das Raumschiff und findet so heraus, dass es tausende von diesen Schiffen gibt, die alle aus dem Epsilon-Quadranten (Galaktischer Kern) kommen.
Durch die Auswertung des primitiven Computerspeichers findet die Crew heraus, dass sich dieses Volk selbst Hysh nennt und deren Bevölkerung in die Milliarden geht. Sie haben eine sehr schnelle Vermehrungsrate und leiden auf ihrem Heimatplaneten unter Überbevölkerung.
Derzeit wird das eigene Sonnensystem (Hyashiet) erobert/besiedelt (eine genaue Übersetzung ist nicht möglich). Viele Raumschiffe mit primitiven Antrieben (Nuklear, einige wenige mit Fusion oder Ionen) und Waffen (ABC) wurden ausgesandt, um neue bewohnbare Welten zu entdecken.
In der Zwischenzeit stellen die Hysh eine gewaltige Flotte aus tausenden von Schiffen auf, um der Überbevölkerung durch Aussiedlung auf andere Bewohnbare Planeten Herr zu werden.

Die [Raumschiffname] macht sich auf zum galaktischen Kern, um diese Flotte zu untersuchen und herauszufinden, ob und wie groß eine Bedrohung durch die 'Heuschrecken' ist.

Mission3 - Gorn und Frieden?

Die [Raumschiffname] soll Stärke an der Grenze zur Gorn Hägemonie zeigen und als diplomatisches Kindermädchen dienen. Zu allem Unglück bricht während den Verhandlungen ein Bürgerkrieg aus, der schon zu Zeiten des Dominion-Krieges geschwehlt hat. Die eine Seite will Frieden und Annährung, während die andere auf Krieg und Eroberung aus ist.

Mission 4 - Tholianische Diplomatie

Schon lange sind die Tholianer ein Mysterium und es ist klar, dass sie der Rihannsutechnologie mindestens ebenbürtig sind. Jetzt allerdings will das Rihannsu Sternenimperium mit der Tholianischen Versammlung weitere Verhandlungen aufnehmen.

Da die [Raumschiffname] bei den Gorn gute Dienste geleistet hat, wird sie auch hier eingesetzt und prompt tauchen auch schon erste Probleme auf. Wie zum Beispiel die Entführung eines Rihannsuraumschiffes vor 100 Jahren (RNS Defiance, Raubvogel-Klasse).

Mission 5 - Der Sternenversetzer

Das Tkon Imperium ging vor über 600.000 Jahren unter. Durch einen Zufall wird die [Raumschiffname] ausserhalb des Raumes der Rihannsu auf ein Sternensystem aufmerksam, von dem seltsame Signale ausgehen. Sie begibt sich dorthin und findet eine Sonne vor, die von einem gewaltigen Gitterkomplex umgeben ist.

Kaum das ein Aussenteam an Bord dieser Gigantkonstruktion gebeamt worden ist, wird auch schon ein Wächter aktiviert, der das Aussenteam, wie auch die [Raumschiffname] in Atem hält.

Zu alledem, taucht auch noch Q auf, der schon Picard auf die Nerven gegangen ist. Allerdings zeigt sich dieser erstaunlich hilfsbereit. Ein Trick?

Mission 6 - Das Iconia-Vermächtnis

Auf ihren Reisen durch noch nicht erforschte Gebiete des Weltalls trifft die [Raumschiffname] auf einen Planeten, auf dem noch intaktie ikonianische Technologie vorhanden ist.

Und auch Hinweise darauf, dass die letzten Iconianer auf dem Romulus/Remus waren und noch immer sein könnten ...

Mission 7 - Altes Land neu entdeckt

Romulus und Remus befinden sich im Bürgerkrieg miteinander.

Die [Raumschiffname] wird als Unterstützung der Romulaner zum Romulus geschickt. Dort soll sie sich mit der USS Akira, USS Thunderchild, USS Steamrunner, USS Sovereign und USS Norway treffen.
Diese Flotte steht unter dem Kommando der USS Enterprise E unter Captain Jean-Luc Picard.

Im weiteren Verlauf sollen diplomatische Gespräche mit den Romulanern und Remanern geführt werden, die zu einem Waffenstillstand untereinander und Frieden mit der Föderation führen sollen. Dafür wurde die USS Titan unter Captain William T. Troi (geb. Riker) zum Romulus beordert. Auch die Prometheus wird der Flotte zugeteilt.

Quasi eine romulanische Version des Kinofilms: Das unentdeckte Land!

Mission 8 - Cardassia in der Föderation?

Cardassia ist endgültig am Boden und die Klingonen feiern auf den Köpfen der Toten. Doch die Cardassianer, gezeichnet von ihrer Vergangenheit, wollen nicht länger unter einem Militärregime leben. Sie bitten bei der Föderation um Hilfe. Die [Raumschiffname] wird in das noch instabile Krisengebiet entsendet, um dort erste Gespräche zu belauschen.

Natürlich wäre eine Aufnahme Cardassias in die Föderation eine gewaltige Verschiebung der Machtverhältnisse, die die Romulaner und Klingonen mit Besorgnis zur Kenntnis nehmen.
Aber auch einige Mitglieder der Föderation und Aussenstehende sind skeptisch gegenüber den Motiven der Cardassianer. Allen voran natürlich die Bajoraner.

Hier würd ich mal die Seite der Cardassianer beleuchten, die noch nie bzw. extrem selten gezeigt wurde:
Bevor die Cardassianer zu Eroberern und Ausbeutern wurden (wegen des Ressourcenmangels auf ihrem Heimatplaneten und Seuchen/Hungersnöten), waren sie friedliche und religiöse Zeitgenossen, ähnlich den Bajoranern (natürlich vor der Besetzung durch die Cardassianer).
So eine Art Rückbesinnung.
TBC...
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Hallo Vile (wie spricht man das eigentlich aus?
),

ich finds toll, daß da mal wieder ein frischer Wind durch die altehrwürdigen Hallen der Galae Rihanna wehen sollen und Du dich so prima einbringst.

Mich dünkt, daß die Missionsvorschläge eigentlich für ein Föderationsspiel geschrieben wurden. Stimmts?
Die müßte man dann ggf. noch umbauen.
Tkon hatten wir vor grauer Vorzeit schon mal bespielt, aber da kann man durchaus nochmal hinfliegen. Nur sind wir dann nicht mehr ganz so unvorbereitet wie damals.

Bürgerkrieg geht auch, aber ohne Einflußnahme der Föderation. Die Galae Rihanna ist nunmal nicht in der Föderation, das steht zum einen auch auf der Homepage und liegt in unseren Erfahrungen mit Föderations-Rollenspielen begründet.

Gorn finde ich als TOS-Fan toll, aber Diplomatie ist in der Galae nur dann zu erwarten, wenn wir waffentechnisch völlig unterlegen sind. Wie gesagt, da müßte einige Dinge noch umgebaut werden.

Und ein guter SL, deswegen bin ich keiner
, verrät natürlich nicht wirklich was von der Mission, zumindest nicht vor und zu Beginn der Mission. Der läßt Infos hier und da erst während der Mission an die Spieler durch und das hübsch verpackt in IT-Geschehnisse...

bis denne :ezri

Edit: Reale Serien- und Filmrollen gehören in gar kein Rollenspiel, denn man weiß ja nie, was z.B. Paramount irgendwann nochmal mit diesen Figuren vor hat. Ergo gibts hier auch kein Jean Luc Picard. Diane Duane hatte zwar auch Kirk und Dr. Mc Coy auftauchen lassen, aber wir vermeiden solche Persönlichkeiten tunlichst.
 

Taev

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
GA Vorstand
Ich wollte bereits gestern meinen Senf dazugeben aber dank unserem Einkauf in IKEA und dem folgenden zusammenbasteln von Möbeln bin ich leider nicht dazu gekommen.

Ich finde es immer toll, wenn Ideen eingebracht werden und jemand frischen Wind einbringt. Aber wie auch Ezri, habe ich an den Vorschlägen einiges zu bemängeln. Liegt vielleicht daran, dass du die Galae, deren Geschichte und Art des Rollenspiels das wir machen noch nicht im Detail kennst (wir stehen nicht wirklich auf Diplomatie...).

Wie auch Ezri schrieb - nicht zuviel im Voraus verraten, das macht sonst die Spannung und den Schreibspass etwas kaputt. Es kann zudem auch gut vorkommen, dass von Seiten eines Spielers eine Aktion erfolgt, die deine "Pläne" ein bisschen zerstörten. Bei uns ist es daher wichtig, wenn vorallem eine Art roter Faden da ist, von dem aber durchaus abgewichen werden kann, darf und soll.

Aber genug der Einleitung, hier meine Stellungsnahmen zu den Vorschlägen:

Mission 1 - Immer wieder Tribbles!
Ich finde es gut, eine Mission am/im klingonischen Raum zu machen ABER warum sollten wir ihnen zu Hilfe kommen? Unsere Beziehungen mit den Klingonen sind abgekühlt und es kam zu kleineren "Grenzscharmützeln". Müsste daher wohl etwas umgeschrieben werden... (wenn das denn geht)

Mission 2 - Emporkömmlinge
Wäre möglich - müsste man ev. ein bisschen umschreiben damits bedrohlicher wirkt.

Mission3 - Gorn und Frieden?
Wir haben keine Grenze zu den Gorn und würden wohl auch kaum diplomatisches Kindermädchen spielen...

Mission 4 - Tholianische Diplomatie
Wenns in einem Krieg endet - OK, ansonsten zuviel Diplomatie ;-)

Mission 5 - Der Sternenversetzer
Wir hatten bereits eine Tkon Mission, ist aber bereits lange her. Entsprechend kann man das Thema allenfalls wieder aufgreifen. Q stehe ich mit etwas gemischten Gefühlen gegenüber.

Mission 6 - Das Iconia-Vermächtnis
Klingt OK.

Mission 7 - Altes Land neu entdeckt
Allumfassendes Nein.

Mission 8 - Cardassia in der Föderation?
Gespräche belauschen OK aber wir sind ein romulanisches Rollenspiel. Um auf den Punkt zu kommen, was interessiert uns die Cardassianische Vergangenheit?
 

Vile

New Member
Ezri meinte:
Hallo Vile (wie spricht man das eigentlich aus?
),
Vile wird ähnlich wie File ausgesprochen.
Also entweder "Feil / Veil" oder "Fail / Vail".
Ezri meinte:
Mich dünkt, daß die Missionsvorschläge eigentlich für ein Föderationsspiel geschrieben wurden. Stimmts?
Jup, deswegen gehört so machenes wohl noch ein bisschen angepasst. ^^
Mission 1
Lhaes meinte:
Ich finde es gut, eine Mission am/im klingonischen Raum zu machen ABER warum sollten wir ihnen zu Hilfe kommen? Unsere Beziehungen mit den Klingonen sind abgekühlt und es kam zu kleineren "Grenzscharmützeln". Müsste daher wohl etwas umgeschrieben werden... (wenn das denn geht)
Naja, ganz einfach:
Vielleicht ein neuer Feind => Der Feind meines Feindes ist mein Freund.
Oder man findet etwas heraus, was man gegen die Klingonen benutzen kann.
Gibt immer ein paar Möglichkeiten. ;)
Mission 2
Lhaes meinte:
Wäre möglich - müsste man ev. ein bisschen umschreiben damits bedrohlicher wirkt.
Ich hab' da bewusst den Übersetzungsfehler reingehauen ... das lässt zwei Handlungsstränge zu. ^^
Mission 4
Lhaes meinte:
Wenns in einem Krieg endet - OK, ansonsten zuviel Diplomatie ;-)
Wenn ich mich nicht irre, sind die Rihannsu keine reine Kriegerrasse, sondern darauf ausgelegt ihr Reich zu schützen. Deswegen auch die Tarnvorrichtungen und so.
Mission 4
Lhaes meinte:
Gespräche belauschen OK aber wir sind ein romulanisches Rollenspiel. Um auf den Punkt zu kommen, was interessiert uns die Cardassianische Vergangenheit?
Man kann die Gespräche auch sabotieren. ;)
 

Vile

New Member
Aefvadh

Ich hab' da ein kleines Problem als Io Paktum. :rolleyes:
Es gibt viele Systeme auf der Blutschwinge, die weder auf der HomePage, noch hier im Forum aufgelistet werden.
Wie zum Beispiel Bioneurale Schaltkreise, Medizinisch-Holographisches-Notfallprogramm und dergleichen.
Ich glaube es wäre sinnvoll, wenn wir uns alle mal zusammensetzen und die Systeme der Blutschwinge aktualisieren. :)

<hr>
@Temar
Das Tier das du in den Weltraum beamen willst, ist das Haustier von Rhian tr'Terr. Ich wollte eh noch schreiben, dass das im Computer bereits eingespeichert ist und keine annormalen Werte liefert.
Das Tier wird nämlich noch gebraucht. :)

Deshalb bitte ich dich deinen Beitrag so umzuschreiben, dass die Sensoren keinen annormalen Wert in Konferenzraum II anzeigen, sondern "nur" ein Haustier melden (von Rhian tr'Terrh abgesegnet, dass es sich dort aufhalten darf).

Im übrigen solltest du die Beiträge genauer lesen. ;)
1.) Der Mogai befindet sich in Konferenzraum I.
2.) Die Raumbeleuchtung ist nicht gedämpft, nur die Ecke ist abgedunkelt.
3.) Der Mogai verhält sich nur aggressiv, wenn er angegriffen wird. Ansonsten ist er äusserst wachsam.

Da der Mogai das Haustier von Rhian tr'Terrh ist, steht es (denk ich mal) auch unter dem Spielerschutz. Ist also nur mit Absprache zu töten. Wäre das gleiche, wenn ich meinen Disruptor zücken und deinen Charakter töten würde.

Jolan'tru
 

Taev

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
GA Vorstand
:cool:
Ich hab' da ein kleines Problem als Io Paktum. :rolleyes:
Es gibt viele Systeme auf der Blutschwinge, die weder auf der HomePage, noch hier im Forum aufgelistet werden.
Wie zum Beispiel Bioneurale Schaltkreise, Medizinisch-Holographisches-Notfallprogramm und dergleichen.
Ich glaube es wäre sinnvoll, wenn wir uns alle mal zusammensetzen und die Systeme der Blutschwinge aktualisieren. :)
Jaja, die Schwinge ist ein tolles Schiff :-)
Einige Details gibt es hier: https://www.trekkies.ch/html/flotte/chr_blutschwinge.html - einiges wurde aber auch mit der Zeit dazugeschrieben (z.B. das Hologramm ist soweit ich mich erinnern kann vor ein einigen Missionen dazugekommen).
Die Homepage wird generell ein Update erhalten - in diesem Zuge wird es sicher auch eine neue Seite über die Blutschwinge geben (wenn auch nicht mit jedem Detail).

Da der Mogai das Haustier von Rhian tr'Terrh ist, steht es (denk ich mal) auch unter dem Spielerschutz. Ist also nur mit Absprache zu töten.
Der Charakter steht unter "Spielerschutz", mit Ausnahme von inaktiven - wobei diese generell aus der Rolle geschrieben werden wie Ravna die nun in Stase ist (falls sie wieder beginnen möchte) und nicht unbedingt eliminiert werden. Wie es mit deinem Haustier steht kann ich nicht sagen. Du musst aber immer damit rechnen, dass ein anderer Spieler etwas schreibt was deine eigenen Pläne oder Vorstellungen durchkreuzt. Dies fängt an, dass dich jemand aufs Holodeck mitnimmt und blöde Klamotten andichtet bis zu einem Flirt mit einer Klingonin den du vielleicht gar nicht wolltest ;-)

Just for your information :cool:


PS: Temar ist ein Ghostwriter :schreib:
 

Vile

New Member
Habt ihr schonmal daran gedacht eine Wiki als RPG Datenbank zu benutzen?
Das würde die Datenfülle der HomePage entlasten und vor allem wäre die Wiki auch leicht zu moderieren und editieren. Auf der Homepage könnte man dann wichtigere Informationen oder allgemeine Infos zum Rollenspiel posten. :) Nur so als Vorschlag. ^^


Das mit dem Pläne-durchkreuzen ist mir schon klar. Das kenn ich ja auch. ^^ Aber hier geht's ja schon ums umbringen oder so ... also 'n paar Stufen härter.

PS
Was ist ein GhostWriter? :gruebel:
Ich kenn bloß NPC/NSC. :rolleyes:
 

Taev

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
GA Vorstand
Ja, das war kurz in der Diskussion aber ich habe mich aus verschiedenen Gründen dagegen entschieden ein Wiki einzusetzen. Sobald es die Zeit zulässt, werde ich die Seite mit PHP & mySQL neugestalten (wird aber noch dauern). Die Datenbank wird dann ebenfalls entsprechend aufgebaut.

Das Log habe ich kurzerhand umgepinselt. Dein Vogel lebt noch aber den Rest habe ich mehrheitlich so belassen, da es sowohl für die Krankenstation wie auch für den Leih und andere eine Menge Spielpotential bietet ;-)


Ein Ghostwriter (dt. Geisterschreiber = unsichtbarer Schreiber) ist ein Autor, der im Namen einer anderen Person schreibt.

Ghostwriter werden im Auftrag eines Verlages, einer Agentur oder eines Autors tätig, insbesondere wenn der in der Titelei ausgewiesene Autor keine Zeit oder nicht die Fähigkeit hat, sein Werk selbst zu verfassen. Die Bezeichnung Ghostwriter setzt indes keine fest definierten Fähigkeiten voraus.
siehe dazu auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Ghostwriter

Der Ghostwriter schreibt einige NSCs mit um etwas Action ins Spiel zu bringen oder aber auch um Informationen unter den Spielern zu streuen. Dient also der Unterstützung der Storyline.
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Hallo Vile,

wenn Du nicht willst, das bestimmte Sachen passieren, obwohl Du einem im Log die Möglichkeit dazu gibst, dann wäre es sinnvoll, wenn Du unter deinem Log jweils eine kleine OT Information hinterläßt.

Sieht dann in der Regel so aus: [OT Der Vogel schläft und tut niemanden was, wenn möglich noch ignorieren]

Dann wissen das die anderen Schreiber und warten mit ihren Aktionen noch ab oder konzentrieren sich auf andere Dinge.

Edit: Anregungen, Brainstorming, Meckern zur Homepage bitte im internen Bereich des Forums bequatschen. ;)
 

Vile

New Member
Danke für die Info. ^^
Aber eigentlich hab' ich im Log eh bereits geschrieben, dass er schläft. ^^
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Vile meinte:
Danke für die Info. ^^
Aber eigentlich hab' ich im Log eh bereits geschrieben, dass er schläft. ^^

Das heißt aber nicht, daß das Tier nicht aufwacht, wenn einer nachschauen geht.

Edit: Anregungen, Brainstorming, Meckern zur Homepage bitte im internen Bereich des Forums bequatschen. ;)
 

Vile

New Member
Ehrlich gesagt, geht mir das ganze mit dem Angriff von meinem Mogai mir gegen den Strich. Kann man das bitte nicht entfernen? Schließlich übernehme ich ja auch nicht eure Charaktere und mach mit denen OOC-Posts.
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Vile meinte:
Ehrlich gesagt, geht mir das ganze mit dem Angriff von meinem Mogai mir gegen den Strich. Kann man das bitte nicht entfernen? Schließlich übernehme ich ja auch nicht eure Charaktere und mach mit denen OOC-Posts.

Dann schreib doch sowas erst nicht, wenn es Dir gegen den Strich geht. Dann hätteste den Vogel halt gleich im Quartier gelassen und gut ist. Aber Du spielst ja nunmal nicht alleine hier und daher kommen dann halt Reaktionen von anderen. Und Du kannst doch nicht erwarten, daß sich ab sofort alles nach Dir richtet.

Ist wie im richtigen Leben, wenn Du nicht naß werden willst, bleibste entweder drin oder nimmst nen Regenschirm...

;)

Edit: Rollenspiel ist ein bißchen wie Schach. Man muß sich vor dem Schreiben gut überlegen, welche Reaktionen auf seine Logs kommen könnten.
Mittlerweile basieren zwei Logs auf der Aktion mit deinem Vogel, da kannste nun wirklich nicht mehr erwarten, daß da was dran umgeschrieben wird, zumal das eine Log auf Deinen Wunsch hin eh schon verändert wurde...
 
Oben