Komet Ison...

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Komet Ison hat die Reise an der Sonne vorbei offenbar nicht überstanden. Die Auswertung von Bildern der US-Raumfahrtbehörde Nasa zeigten laut Wissenschaftlern zwar, wie sich der Komet seinem sonnennächsten Punkt am Donnerstag annäherte, doch als er sich wieder entfernen sollte, war nur noch eine Staubspur zu sehen. «Es sieht so aus, als hätte Komet Ison die Reise nicht überlebt», erklärte Nasa-Sonnenforscher Karl Battams. Eine endgültige Bestätigung stand aber noch aus.

Ison wurde vor gut einem Jahr entdeckt, seine Geschwindigkeit in Richtung Sonne betrug im Januar etwa 64'000 Stundenkilometer, Tendenz steigend. Vor einer Woche wurde er mit 240'000 Stundenkilometern gemessen. Am Donnerstag sollte er nach Angaben von Astronomen seine Höchstgeschwindigkeit von 1,33 Millionen Kilometern pro Stunde erreichen.

Würde Ison an der Sonne vorbeikommen, würde er in den kommenden Tagen ein hübsches Schauspiel am Nachthimmel bieten. Denn Kometen ziehen eine Schleppe aus Staub oder Ionen hinter sich her, die vom Sonnenwind zum Leuchten angeregt wird. Diesen Schweif könnten dann alle Menschen nördlich des Äquators bestaunen. Die grösste Erdnähe würde Ison im Fall der Fälle am 26. Dezember erreichen.

[video=youtube;6j6nkLnHyG0]https://www.youtube.com/watch?v=6j6nkLnHyG0&feature=share&list=PLiuUQ9asub3SpN_G5HsgMf9EidnCS5ATo[/video]
 

Ezri

Administrator
Mitglied Galactic Alliance
Oh je :theatralisch was machen nun all die verschwörerischen Idioten, die mit diesem Kometen den Weltuntergang, den Sonnenuntergang und den Besuch von Aliens ankündigten? :haha
 
Ja bei GMX gibst auch ne haufen von diesem schwachsinn zu lesen...Diese Panikmache geht mir auf die Nerven! :D

Ich selber freue mich wenn, man davon am Nachthimmel wirklich was sehen kann aber so wie ich es kenne ist es wie immer voller wolken :(
 
Oben